Heutzutage ist der Geldtransfer per EC- oder Kreditkarte eine Selbstverständlichkeit. Wer als Ladenbesitzer wettbewerbsfähig sein will, tut gut daran, Zahlungen „per Plastik“ zu akzeptieren. Für den sicheren Ablauf dieser Transaktionen ist man dabei auf ein professionelles Kartenlesegerät angewiesen. Diese Geräte funktionieren normalerweise unabhängig vom benutzten Kassensystem und erfordern eine manuelle Übertragung der Daten: Der geforderte Zahlungsbetrag wird von Hand in das Lesegerät eingegeben und ebenso muss die Zahlungsweise im System händisch angewählt werden. Dieser Vorgang stellt stets eine potenzielle Fehlerquelle dar, und kostet darüber hinaus wertvolle Zeit. Kartenzahlung mit SumUp Paymash hat diese Schwachstelle jetzt eliminiert! Durch die Integration des Kartenlesetools „SumUp“, läuft die Kartenzahlung jetzt einfach und reibungslos innerhalb des Paymash-Systems. Alles, was Sie als Verkäufer zusätzlich brauchen, ist der kleine und handliche SumUp-Kartenleser. Der Bezahlvorgang selbst läuft im Anschluss fast von alleine. Wollen Kunden bargeldlos bezahlen, wählen Sie bloss die neue Zahlungsoption „SumUp“ in Paymash aus und schon verbindet sich das System automatisch mit dem Gerät. Per Bluetooth wird der geschuldete Betrag dem Kartenleser direkt mitgeteilt – Übertragungsfehler sind somit ausgeschlossen! Für den Käufer ändert sich durch das neue Tool nichts. Die Zahlung erfolgt, indem zunächst die Kredit- oder EC-Karte in das Gerät eingeführt wird und der Kunde anschliessend die Zahlung per Unterschrift oder PIN-Eingabe bestätigt. Die Quittung kann, nach erfolgreicher Transaktion, direkt aus dem Paymash-System heraus ausgedruckt oder als E-Mail verschickt werden.

 Weitere Infos auf sumup.com

Fazit: Die Integration von SumUp vereinfacht den Prozess bargeldloser Zahlungen und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlern enorm. Sorgen auch Sie für entspannte Sicherheit im Zahlungsverkehr mit der neuen SumUp-Zahlungsoption von Paymash!