Maximale Funktionalität bei ästhetischem Design und absolute Bedienfreundlichkeit. Das war der Anspruch von José Manuel Rodriguez an seine Erfindung, ein Bezahlsystem für Tablets und Smartphones, wie er unlängst im Interview preisgab. Inspiriert hat ihn dabei "Square", ein System für bargeldloses Bezahlen aus den USA - vor allem aber dessen immenser Verbesserungsbedarf. Mit Paymash hat Rodriguez, der auf reichlich Erfahrung mit Kassensystemen zurück greifen kann, nun ein Bezahlsystem der absoluten Spitzenklasse lanciert. Es genügt nicht nur seinen durchaus hehren Ansprüchen in allen Punkten, sondern überzeugt vor allem Anwender wie auch Nutzer. Der Einsatzbereich für sein Bezahlsystem ist vielfältig, so der Paymash-Gründer José Manuel Rodriguez. Restaurants und Boutiquen, Schuhgeschäfte und Friseure aber auch Imbisse und Online-Shops nutzen es bereits ebenso erfolgreich wie begeistert. Paymash-Artikel im Geschäftsführer

Blättern Sie auf lssuu durch den Geschäftsführer (Paymash-Artikel: S. 27)

Besonders überzeugen dürfte Paymash dabei nicht nur durch die einfache intuitive Anwendung, welche keinerlei Schulungen des Bedienpersonals erfordert, als auch durch seinen Funktionsumfang. Paymash ermöglicht nämlich nicht nur das bargeldlose Bezahlen per Tablet oder Smartphone, sondern beinhaltet zudem ein Warenwirtschaftssystem. Mit diesem können Angebote erstellt, Lieferscheine und Rechnungen gedruckt und das Inventar verwaltet werden. Das branchenunabhängig arbeitende Paymash lohnt sich dabei nicht nur für große Unternehmen, sondern bietet auch Existenzgründern und kleineren Betrieben eine erstklassige Lösung, die sowohl leicht bedienbar als auch kosteneffizient ist.