Aus Sicht eines Käufers ist die Bezahloption «per Rechnung» meist die erste Wahl. Die Gründe dafür sind offensichtlich: Wer auf eine Rechnung hin selbst Geld überweist, der behält die maximale Kontrolle über den eigenen Kontostand. Bevor irgendeine Transaktion stattfindet, kann der Kunde das gekaufte Produkt in aller Ruhe zu Hause begutachten und weiteren Rat dazu von Freunden, Bekannten oder Familienmitgliedern einholen. Je nach Produktart kann es auch nach Lust und Laune getestet werden. Nur wer von der Ware vollends überzeugt ist und sie behalten möchte muss eine Zahlung anweisen. Ist dies nicht der Fall kann ganz einfach von dem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht werden indem eine Retoure veranlasst wird. Die Bezahlung per Rechnung ist für den Kunden transparent, selbstbestimmt und risikoarm. Genau dieses Gefühl der Sicherheit kann bei einer Kaufentscheidung das Zünglein an der Waage sein – insbesondere bei kostspieligeren Anschaffungen. Rechnungskauf über Paymash Paymash geht auf dieses Bedürfnis ein und ermöglicht ab jetzt auch am POS die bequeme Zahlung per Rechnung. Diese wird dem Kunden ganz einfach und unkompliziert als Email zugesendet und kann bei Zahlungseingang im System als beglichen markiert werden. Die ersten Paymash-User sind bereits überzeugt von der Option. So auch E-Move Motors, ein führendes Schweizer Unternehmen für Elektromobilität in Zürich, das für seine in der Filiale gekauften Roller auch gerne Rechnungen ausstellt. Fazit: Mit der Bezahlmöglichkeit per Rechnung können Sie Ihren Kunden und sich selbst einen großen Gefallen tun. Lassen Sie sich von cleveren Unternehmen wie Emovemotors inspirieren und nutzen Sie das volle Paymash-Potenzial!