AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Software Paymash

1. Allgemeines

Paymash AG (nachfolgend „Anbieter“) ist eine Schweizer Aktiengesellschaft mit Sitz in Zürich. Der Anbieter hat eine Software (nachfolgend „Paymash“) entwickelt, welche insbesondere kleine und mittlere Unternehmen im Vertrieb und Verkauf von Waren und der Verwaltung von Kundendaten unterstützen soll. Der Anbieter bietet seinen Kunden Paymash als SaaS-Dienst an. Die verschiedenen Funktionen und einzelnen Angebote von Paymash sind auf der Webseite www.paymash.com beschrieben.

2. Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung von Paymash durch die Kunden.

3. Gegenstand des Vertrages

Der Anbieter stellt dem Kunden für die Dauer des Vertrages Paymash in der jeweils aktuellen Version über das das Internet entgeltlich zur Nutzung zur Verfügung. Der Anbieter entwickelt die Software laufend weiter und verbessert diese durch laufende Updates. Nach Weiterentwicklung ergibt sich der Funktionsumfang von Paymash aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung auf der Webseite www.paymash.com. Der vom Anbieter konkret geschuldete Leistungsumfang bestimmt sich aufgrund der vom Kunden gewählten Funktionen von Paymash. Die entsprechenden Angebote sind auf der Webseite www.paymash.com beschrieben.

4. Pflichten der Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, bei der Benutzung von Paymash oder dem Besuch der Internetseite die geltenden Gesetze zu beachten. Der Kunde verpflichtet sich weiter bei der Erstellung des Benutzerkontos sämtliche Daten korrekt anzugeben und diese aktuell zu halten. Ebenso verpflichtet sich der Kunde, den geschuldeten Preis im Voraus zu bezahlen. Der Kunde ist nicht berechtigt, diesen Vertrag oder Teile davon Dritten zu übertragen oder Dritten den Gebrauch von Paymash zu erlauben bzw. diesen Paymash entgeltlich oder unentgeltlich zur Verfügung zu stellen.

5. Rechte der Kunden

Der Kunde hat das Recht, die vereinbarten Funktionen von Paymash als SaaS-Dienst nach Bezahlung des geschuldeten Entgeltes während der Vertragsdauer bestimmungsgemäss zu nutzen. Er kann seine Daten oder sein ganzes Benutzerkonto jederzeit löschen.

6. Dauer und Entgelt

Der Kunde kann jederzeit ein Benutzerkonto eröffnen oder löschen. Der Vertragsschluss erfolgt mit der Eröffnung des Benutzerkontos. Der Vertrag wird nach Ablauf der Vertragslaufzeit jeweils automatisch verlängert, sofern der Kunde sein Benutzerkonto nicht vor Ablauf der Vertragslaufzeit löscht. Der Anbieter kann den SaaS-Dienst von Paymash jederzeit einstellen, ändern, einschränken oder ausbauen. Der Kunde wird vorgängig darüber informiert. Der Anbieter kann Benutzerkonten zudem sperren oder löschen, wenn sie illegale Inhalte enthalten oder der Kunde sonst bei der Nutzung von Paymash gegen das Gesetz verstösst. Der Kunde entrichtet dem Anbieter ein Entgelt für die Benutzung von Paymash für eine bestimmte Zeitdauer. Die Höhe des Entgelts und die Laufzeit des Vertrages bestimmt sich nach den auf der Webseite des Anbieters (www.paymash.com) publizierten Nutzungstarifen und Bedingungen (insbesondere Nutzungsdauer) im Zeitpunkt des Kaufes der spezifischen Funktionen oder im Zeitpunkt der automatischen Verlängerung. Alle Entgelte werden sofort geschuldet ab Beginn der Laufzeit, auf die sie sich beziehen. Der Anbieter ist frei die Benutzung von Paymash zu unterbinden, solange keine vollständige Zahlung verbucht werden konnte. Jede Rückzahlung von bezahlten Entgelten als Ganzes oder in Teilen ist in jedem Fall ausgeschlossen.

7. Kündigung

Der Kunde kann die Nutzung von Paymash und sein Benutzerkonto jederzeit kündigen bzw. löschen. Dabei ist die Rückzahlung von bezahlten Entgelten als Ganzes oder in Teilen in jedem Fall ausgeschlossen. Das Recht des Kundes, Paymash zu nutzen, erlischt automatisch nach der Löschung seines Benutzerkontos. Im Fall einer Verletzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einer rechtswidrigen Benutzung von Paymash oder Teilen davon, ist der Anbieter berechtigt, auf eigenes Ermessen hin den Zugang zu Paymash zu sperren oder den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen, unbeschadet der möglichen direkten oder indirekten Schadensersatzforderungen, die dem Anbieter zustehen könnten. Eine Kündigung unter dieser Klausel hat keine Entschädigung des Kundes in irgendeiner Art zur Folge.

8. Gratisnutzung

Sofern auf der Webseite www.paymash.com angeboten, hat der Kunde die Möglichkeit Paymash zu Beginn der Vertragsbeziehung einmalig gratis zu nutzen und kennenzulernen. Im Falle einer Gratisnutzung von Paymash oder Teilen davon, kann der Anbieter nach eigenem Gutdünken die Nutzung durch den Kunde jederzeit aufkündigen.

9. Kundensupport

der Webseite www.paymash.com stellen.

10. Geistiges Eigentum

Sämtliche Schutzrechte (Immaterialgüterrechte, Leistungsschutzrechte sowie Anwartschaften) am Inhalt der Webseite und der Software Paymash gehören vollumfänglich dem Anbieter. Ausgenommen hiervon ist jene Hardware/Software von Dritten, welche für die Nutzung von Paymash zusätzlich erforderlich ist, und bezüglich welcher die Rechte Dritter vorbehalten bleiben.

11. Haftung

The provider ensures appropriate measures to protect the stored data from unauthorized access. However, the user is responsible for the strength and security of his password.

11.1. Des Anbieters

Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die dem Kunden durch Nutzung von Paymash entstehen, es sei denn wegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Insbesondere übernimmt der Anbieter keine Haftung für Schäden, welche dem Kunden im Rahmen der Nutzung der Internetseite oder von Paymash durch Schadsoftware oder Angriffe von Dritten verursacht werden. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Korrektheit der vom Kunden erstellten Daten. Ebenfalls haftet der Anbieter nicht dafür, dass Paymash jederzeit ungehindert zur Verfügung steht.

11.2. Des Kunden

Der Kunde haftet für sämtliche unter seinem Benutzerkonto hochgeladenen Daten, insbesondere, falls er damit Inhaberrechte, Gesetze etc. verletzt.

12. Datensicherheit

Der Anbieter sorgt für geeignete Massnahmen, um die bei ihm gespeicherten Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Der Kunde ist jedoch für die Sicherheit seines Passworts selber verantwortlich.

13. Datenschutz und Datenbearbeitung

Bezüglich der beim Besuch der Internetseite und der Benutzung von Paymash bekanntgegebenen oder gespeicherten Daten gelten die schweizerischen Datenschutzbestimmungen, insbesondere das Datenschutzgesetz. Für die Einzelheiten zur Datenbearbeitung bei der Benutzung der Internetseite wird auf die entsprechende Datenschutzerklärung verweisen. Der Kunde ermächtigt den Anbieter, seine bereitgestellten und gespeicherten Daten und Erzeugnisse zu speichern und zu verwenden, soweit dies für die Bereitstellung von Paymash notwendig ist. Die Daten dürfen auch im Falle eines Ausbaus von Paymash verwendet werden. Sämtliche vom Kunden angegebenen oder gespeicherten Daten bei der Registrierung und der Nutzung von Paymash werden vom Anbieter nur für die Bereitstellung von Paymash verwendet. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass der Anbieter diese Daten, soweit er dies für die Bereitstellung von Paymash für sinnvoll hält, durch Dritte bearbeiten lässt. Der Anbieter stellt sicher, dass sich diese Dritten an die schweizerische Datenschutzgesetzgebung halten.

14. Schlussbestimmungen

14.1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunde und dem Anbieter untersteht schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Rechtsverhältnis ist Zürich in der Schweiz.

14.2. Änderungen dieser Bestimmungen

Der Anbieter kann diese Bestimmungen jederzeit ändern. Der Kunde wird vorgängig darüber informiert. Ist der Kunde mit den Änderungen nicht einverstanden, so kann er sein Benutzerkonto jederzeit löschen.

Version 20.06.2016